Symptom: Mein Objektiv lässt sich nicht auf Unendlich scharf stellen

Das Objektiv funktioniert auf anderen Kameras einwandfrei

Ursache für das Symptom ist wahrscheinlich die verwendete Kamera.Bitte prüfen Sie, wo die Unterschiede zwischen dieser einen Kamera und den anderen Kameras liegen.:

Die Kamera hat kleinere Bildpunkte hat als die anderen Kameras

Es kann es sein dass das verwendete Objektiv gerade noch gut genug für die “alten” Kameras ist, aber nicht mehr gut genug für diese Kamera. Dies könnte passieren, wenn als Beispiel Sie gerade auf eine 5 Megapixel Kamera umgestellt haben. Diese Vermutung würde unterstützt, wenn sich das Objektiv auch in kürzeren Entfernungen als unendlich nicht ganz scharf stellen lässt.

Die nicht funktionierende Kamera hat eine andere Mechanik als die anderen Kameras

Mechanische Hindernisse – speziell Filter könnten verhindern, dass das Objektiv weit genug eingeschraubt werden kann. Bestätigt würde dies, wenn z.B. bei c-mount Objektiven dann als Symptom zwischen dem Objektiv und der Kamera nach dem vollständigen Einschrauben noch ein kleiner Spalt bestehen bleibt.

Wenden sie niemals Gewalt an, um das Objektiv einzuschrauben: Das könnte Objektiv oder Kamera zerstören.

Das Bild der Kamera ist total verschwommen

… also nicht nur ‘etwas’ unscharf. Dann könnte es sein, dass Sie ein cs-mount Objektiv auf einer C-Mount Kamera verwenden (siehe: Was sind die Unterschiede zwischen c-mount und cs-mount?. Man kann dies überprüfen indem man zunächst feststellt, ob es sich um eine c-mount oder eine cs-mount Kamera handelt ( siehe : Wie kann man feststellen, ob man eine c-mount oder eine cs-mount Kamera hat? ). Da hier davon ausgegangen wird dass diese Kamera und die anderen Kameras verschieden sind, wäre ein schneller Test bei abgeschraubtem Objektiv ein Blick von vorne in die Kamera. Bei cs-mount Kameras sind es ca. 5mm weniger von der Vorderkante bis zum Sensor als bei c-mount Kameras. Es sollten deutliche Unterschiede zu sehen sein.

Unterschiede bei Filtern

Wenn die Kameras unterschiedliche / zu viele / zu weniger Filter haben, führt dies zu unterschiedlichem optischen Verhalten. Prüfen Sie, ob der Weg zwischen Sensor und Objektiv bei beiden Kameras gleich aussieht. Wenn in der Kamera der IR-cut-Filter ausgebaut wurde, haben wir das Problem gefunden (s. Probleme durch Ausbau des IR-cut-Filters). Der Grund, dass der IR-Cut-Filter ausgebaut wurde, liegt wahrscheinlich daran, dass der Benutzer der Kamera IR-Licht sehen wollte und es die Aufgabe der IR-Cut-Filters ist, genau dieses zu verhindern. Muss man wirklich den IR-Cut filter aus eine Kamera ausbauen, so muss unbedingt ein optische Glass oder ein optischer Filter mit gleichem Brechungsindex eingesetzt werden, sonst tritt genau das Phänomen auf, dass sich kürzere Arbeitsabstände fokussieren lassen, auf Unendlich aber keine Fokussierung mehr möglich ist.

Das Objektiv funktioniert auch auf anderen Kameras nicht

Hier liegt der Fehler wahrscheinlich beim Objektiv.

Je nach Objektivtyp lässt sich das Auflagemass anpassen, oder das Objektiv muss ausgetauscht werden. Bitte setzen Sie sich mit dem Objektivlieferanten in Verbindung.

Das Objektiv stellt kurz vor dem völligen Reinschrauben auf unendlich scharf, ist jetzt aber weder im Nahen noch im Fernen ganz scharf

Die Ursache könnte beim Filter liegen.

Dieses Phänomen kann auftreten, wenn der Original IR-cut-Filter der Kamera durch einen Filter grösserer Glassdicke oder anderne Brechungsindexes ersetzt wurde.

Das Phänomen kann auch bei zu ungenau gefertigten Kameragehäusen auftreten, in Kombination mit einem Weitwinkelobjektiv.

Objektive kleiner Brennweite haben die angenehme Eigenschaft hoher tiefenschärfe, abernatürlich nur, wenn sie fokussiert sind. Je nach Objektivkonstruktion kann es sein dass die zur fokussierung nötige Verschiebung Entlang der optischen Achse nur z.b. 0.2mm sind um vom zunächst im Nachbereich (20cm z.b.) und danach auf oo scharfzustellen. Macht ein Kamerahersteller sein Gehäuse sicherheitshalber 0.3mm kürzen (damit der Kunde notfals Zwischenringe unterlegen kann), so lässt sich durch die Objektivmechanik der Bereich ein paar Meter bis bis oo fokussiere , aber 5..20cm nicht. Legt man eine nur 0.5mm Zwischenring unter, lässt der kürzere Bereich fokussieren, der oo Bereich jedoch nicht.

Der IR-Cut-Filter wurde ausgebaut und durch gleich dickes Glas mit dem gleichen Brechungsindex ersetzt

Hier liegt die Ursache wahrscheinlich bei den auftretenden Lichtwellenlängen.

Typisch wäre das gleichzeitige Auftreten von IR-Licht und sichtbarem Licht. In diesem Fall würde das ganze Bild leicht unscharf sein wo beide Lichtsorten gleichzeitig auftreten. Bei Aussenaufnahmen mit einer Farbkamera wäre ein typisches Symptom dass Btagsüber lätter von Bäumen fast weiss leuchten und das ganze Bild pastellfarben ist.

Dieses Objektiv lässt sich nicht scharfstellen, aber ein anderes Zoom-Objektiv schon

Wahrscheinlich haben Sie kein echtes Zoom-Objektiv, sondern ein Varifokal Objektiv. (siehe Was ist der Unterschied zwischen Zoom-Objektiven und Vario-Objektiven?) Ein Zoom-Objektiv würde den Fokus über alle Brennweiten hinweg halten. Wäre es also für eine Brennweite nicht möglich auf Unendlich zu fokussieren, dann auch für alle anderen Brennweiten nicht. Bei einem Varifokal-Objektiv ändert sich jedoch die Position des Bildes relativ zum Objektivgehäuse. Dadurch lässt sich (fast) für jede Entfernung eine Fokussierung finden, sodass das Bild scharf ist. Wahrscheinlich lässt sich jedoch der weiteste oder schmalste Öffnungswinkel nicht auf Unendlich scharfstellen. Den Fehler liegt also wahrscheinlicher an der Kamera als am Objektiv.

Die Kameramechanik scheint in Ordnung, ein anderes Objektiv steht nicht zum Vergleich zur Verfügung

Manche Objektive haben eine Verstellmöglichhkeit für das Auflagemaß. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass diese jemand verstellt hat,

Es handelt sich um spezielle Factory Automation Objektive oder Makro-Objektive

Machne Objektive, wie etwa die CMFA-Baureihe der Lensation GmbH sind spezielle für kurze Arbeitsabstände berechnet worden, Bitte prüfen Sie, ob laut Datenblatt eine Fokussierung auf Unendlich möglich sein sollte.

Das Objektiv ist ein S-Mount Objektiv (M12x0.5)

  • Vielleicht verwenden die das Objektiv im verkehrten Adapter, der nicht erlaubt, das Objektiv nahe genug an den Kamerasensor zu bringen. der Adapter könnte zu lang sein.
  • manche Adapter haben einen Absatz, der bewusst nicht erlaubt, die Objektive zu nah an dern Sensor zu bringen.
  • Im Adapter könnte ein IR-cut Filter oder eine Glasscheibe zum Staubschutz sein, die mechanisch verhindert, dass das Objektiv nahe genug an den Sensor kommt
  • Manche CCD sensoren haben ein extra hohes schutzglass, dessen Abstand zur Lichtempfindlichen Schicht des Sensors größer ist als die mechanische Back focal distance des Objektivs

Auch hier wäre in allen fällen nicht das Objektiv, sondern die Mechanik die Ursache.

Um denk Grund genauer zu lokalisieren :

  • Entfernen Sie alle eventuell vorhandenen Lockrings oder zwischenringe. Funktioniert das Fokussieren jetzt, haben wir den Grund gefunden. Ein dünnerer Lockring oder ein geeigneter(!)  Kleber wären die Lösung
  • Alternativ schrauben Sie das Objektiv vorsichtig in den Halter bis zum mechanischen Anschlag.
    – Gibt es zwischen dem Objektivkopf und dem Halter noch einen Spalt, so ist ein mechanisches Hindernis die Ursache: (ein Filter, ein Halter mit internen Objektivanschalg oder eine zu hohe CCD Glasplatte.
    – gibt es keinen Spalt mehr, ist ein zu langer Halter die Ursache.